Triowrap

Forage quality

Futterkonservierung durch Silieren

Silieren ist eine Möglichkeit Futtermittel für die Lagerung haltbar zu machen. Um einen hohen Nährstoffgehalt und eine gute hygienische Qualität im Futter zu erhalten, sollte die Trockenmasse (TM) zwischen 20 und 60% liegen (der TM Gehalt ist jener Bestandteil einer Substanz, der nach Abzug des enthaltenen Wassers übrig bleibt). Außerdem muss das Futter so gut es geht verdichtet und luftdicht verpackt werden. Die hygienische Qualität bestimmt, wie geeignet die Silage als Tierfutter ist. Futter mit einer guten hygienischen Qualität beinhaltet keine Substanzen, welche sich negativ auf die Tiergesundheit oder durch schlechten Geschmack auf die Futteraufnahme auswirken. Weder Schimmel, noch Hefen oder Schadbakterien wie Listerien, Clostridien oder Enterobakterien dürfen in der Silage enthalten sein.